logo
   
-- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Macabros » 1-50 » Macabros Nr. 1 Der Monster-Macher
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Wie fandest du den Roman?
Top 
0
0.00%
Sehr gut 
2
66.67%
Gut 
1
33.33%
Mittel 
0
0.00%
Schlecht 
0
0.00%
Sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 3 Stimmen 100%
 
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 10740

27.08.2009 12:03
Macabros Nr. 1 Der Monster-Macher
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen


Der Monster-Macher

Klappentext:

Man führte ihn schweigend in den abgedunkelten Raum. Armand Feraud kniff unwillkürlich die Augen zusammen, als würde er dadurch mehr erkennen, doch das war ein Irrtum. Er nahm lediglich die schemenhaften Umrisse eines kräftigen Mannes wahr, der leise atmend im tiefen Sessel saß. Die Vorhänge waren vorgezogen. Von der Straße her fiel schwacher Lichtschein durch das Gewebe der Vorhänge. Das Treffen fand im Tokioer Stadtteil Taito- Ku in der Nähe der Asakusa Komagata statt.
Der unbekannte Gastgeber forderte mit einer stillen Geste seinen Besucher auf, sich ihm gegenüber zu setzen. Feraud sah das dunkle Gesicht in Reichweite vor sich.
"Warum gab dieser Mann sich nicht zu erkennen? Was hatte er zu verbergen?"
Der fremde Gastgeber wartete ab, bis die beiden jungen Japaner, die den Franzosen gebracht hatten, den Raum verließen. Lautlos klappte die Tür ins Schloß.



Der erste Macabros-Band erschien am 21.08.1973.

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas, was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
7348
Hillifix Hillifix ist männlich
Mitglied




Dabei seit: 15.01.2012
Beiträge: 22

23.01.2012 21:41
Macabros
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hi Iceman!!
Irgendwie habe ich das Gefühl,das du mit Macabros sehr allein stehst.
Mein Fehler ist, das ich nicht bei einer Serie bleibe beim lesen.
Mal 2 Macrabos,dann Gordon Black danach Mac Kinsey usw.
Bei Macabros bin ich bei Band 8.
Mal was Anderes.
Das ein oder andere Heft ist doch sehr fantastisch-die Rückholung aus der
Mikrowelt war sehr hahnebüschen.
Alles in Allem finde ich die Serie gut,mal sehen wie es weiter geht.
Gruss Hillifix

                                    Hillifix ist offline Beiträge von Hillifix suchen Nehmen Sie Hillifix in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
32179
Estrangain Estrangain ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 22.05.2013
Beiträge: 2497

30.05.2013 12:57
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Guter Roman, flüssig geschrieben. War damals ein vielversprechender Serienauftakt. Leider hielt die Qualität der Romane nur bis Band 50...

__________________
https://www.facebook.com/Ringos-Buch-und-Kunstecke-1242141035869037/

                                    Estrangain ist offline Email an Estrangain senden Homepage von Estrangain Beiträge von Estrangain suchen Nehmen Sie Estrangain in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
51839
Skywalker76 Skywalker76 ist männlich
Doppel-As




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 180

18.10.2013 23:03
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Estrangain
Guter Roman, flüssig geschrieben. War damals ein vielversprechender Serienauftakt. Leider hielt die Qualität der Romane nur bis Band 50...


Wirklich so schlimm ab Band 50? Bin stark am überlegen mir mal die ersten Hefte zu holen, aber wenn die Serie wirklich nach Band 50 stark abbaut, lasse ich das lieber sein...

                                    Skywalker76 ist offline Email an Skywalker76 senden Beiträge von Skywalker76 suchen Nehmen Sie Skywalker76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
56965
Waldfee Waldfee ist männlich
Koenig




Dabei seit: 17.07.2013
Beiträge: 795

25.10.2013 16:03
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Skywalker76
Zitat:
Original von Estrangain
Guter Roman, flüssig geschrieben. War damals ein vielversprechender Serienauftakt. Leider hielt die Qualität der Romane nur bis Band 50...


Wirklich so schlimm ab Band 50? Bin stark am überlegen mir mal die ersten Hefte zu holen, aber wenn die Serie wirklich nach Band 50 stark abbaut, lasse ich das lieber sein...


Sorry, aber das kann ich nicht so unkommentiert stehen lassen...
Natürlich ist das alles Geschmackssache, aber ich kann für mich persönlich zunächst keinen Qualitätsabfall nach Band 50 verzeichnen. Ganz im Gegenteil, die Serie jagt mehr oder weniger von einem Höhepunkt zum nächsten. Zugegeben, es gibt Schwachpunkte, aber die lassen sich nicht an einer einzelnen Wegmarke festmachen.
Band 50 selbst ist mit Sicherheit kein Höhepunkt der Serie, eher ein etwas unterdurchschnittlicher Roman. Aber direkt im Anschluss geht schon mal richtig die Post ab; die Trilogie um Skelettus kann sich auch heute noch sehen lassen.
Ich persönlich kann auch mit den Mirakel-Romanen recht wenig anfangen, aber die gingen auch bereits vor Band 50 los.
Wie gesagt: schwächere Romane gab es immer mal wieder, ansonsten konnte Dan Shocker aber das erstaunliche Niveau der Serie eine sehr lange Zeit kontinuierlich aufrecht erhalten. Einen merklichen Qualitätsverlust gab es meiner Meinung nach erst gegen Ende der Serie. Mit Ausnahme des Abschlussbandes erschienen dort eine Reihe recht schwacher Stoffe. Ich hatte damals den Eindruck, dass dort ein wenig die Luft raus war und hier nurmehr noch lustlos erzählt wurde.
Ansonsten kann ich nur dazu ermutigen die Serie durchaus mal anzutesten. Wobei ich noch hinzufügen möchte, dass man besonders zu Beginn der Serie einen etwas längeren Atem benötigt: Anfangs waren es noch eher abgeschlossene Geschichten, die Kompllexität der Handlung stelllt sich erst später ein. Spannende Romane sind es aber auch da schon.

__________________
"Rosebud" C.F.Kane

                                    Waldfee ist offline Email an Waldfee senden Beiträge von Waldfee suchen Nehmen Sie Waldfee in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
57283
Skywalker76 Skywalker76 ist männlich
Doppel-As




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 180

25.10.2013 21:43
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Waldfee
Zitat:
Original von Skywalker76
Zitat:
Original von Estrangain
Guter Roman, flüssig geschrieben. War damals ein vielversprechender Serienauftakt. Leider hielt die Qualität der Romane nur bis Band 50...


Wirklich so schlimm ab Band 50? Bin stark am überlegen mir mal die ersten Hefte zu holen, aber wenn die Serie wirklich nach Band 50 stark abbaut, lasse ich das lieber sein...


Sorry, aber das kann ich nicht so unkommentiert stehen lassen...
Natürlich ist das alles Geschmackssache, aber ich kann für mich persönlich zunächst keinen Qualitätsabfall nach Band 50 verzeichnen. Ganz im Gegenteil, die Serie jagt mehr oder weniger von einem Höhepunkt zum nächsten. Zugegeben, es gibt Schwachpunkte, aber die lassen sich nicht an einer einzelnen Wegmarke festmachen.
Band 50 selbst ist mit Sicherheit kein Höhepunkt der Serie, eher ein etwas unterdurchschnittlicher Roman. Aber direkt im Anschluss geht schon mal richtig die Post ab; die Trilogie um Skelettus kann sich auch heute noch sehen lassen.
Ich persönlich kann auch mit den Mirakel-Romanen recht wenig anfangen, aber die gingen auch bereits vor Band 50 los.
Wie gesagt: schwächere Romane gab es immer mal wieder, ansonsten konnte Dan Shocker aber das erstaunliche Niveau der Serie eine sehr lange Zeit kontinuierlich aufrecht erhalten. Einen merklichen Qualitätsverlust gab es meiner Meinung nach erst gegen Ende der Serie. Mit Ausnahme des Abschlussbandes erschienen dort eine Reihe recht schwacher Stoffe. Ich hatte damals den Eindruck, dass dort ein wenig die Luft raus war und hier nurmehr noch lustlos erzählt wurde.
Ansonsten kann ich nur dazu ermutigen die Serie durchaus mal anzutesten. Wobei ich noch hinzufügen möchte, dass man besonders zu Beginn der Serie einen etwas längeren Atem benötigt: Anfangs waren es noch eher abgeschlossene Geschichten, die Kompllexität der Handlung stelllt sich erst später ein. Spannende Romane sind es aber auch da schon.


Tolles Feedback, danke! Werde die Serie auf jeden Fall mal antesten und Du hast recht, vieles ist Geschmackssache.

                                    Skywalker76 ist offline Email an Skywalker76 senden Beiträge von Skywalker76 suchen Nehmen Sie Skywalker76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
57297
Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 4199

28.10.2013 00:27
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich habe auch einige Macabros-Romane nach Band 50 gelesen und die haben mir recht gut gefallen.

                                    Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
57377
Loxagon Loxagon ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 3031

16.12.2014 20:11
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Gut und flüssig geschrieben, Logikmacken habe ich auch keine bemerkt und werde auf jeden Fall weiterlesen.

Ich vergebe ein SEHR GUT. Auch wenn durchaus Luft nach oben ist, so ist der Auftakt gelungen und macht Lust auf mehr. Und das ist erst einmal daß wichtigste.

                                    Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
69467
Talis Talis ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 4523

22.03.2019 21:05
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Die Macabros-Erstauflage hatte auf der ersten Roman-Seite einen netten Blickfang.
Der Zeichner Theo Thomas hat für die Dan Shocker-Serie in den Heften eine Romanszene gezeichnet.

                                    Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
116087
Wicket Wicket ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 30.04.2012
Beiträge: 2197

25.09.2022 20:30
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein netter Einstieg, nicht mehr, aber auch nicht weniger. An und für sich hätte ich mir zwar als Auftakt etwas mehr gewünscht, jedoch überzeugt der Roman insofern, als dass ich wissen möchte, wie es weitergeht.
Zwar sind mir die Europa Hörspiele bekannt, aber da wurde sicher sehr viel weggekürzt und weit haben sie es ja damals leider auch nicht gebracht. Dieser Roman wurde komplett weggelassen, bzw. lediglich das Rennen und der Unfall auf ein Intro runtergekürzt, welches bei jeder Folge zu hören ist.
Mir gefällt der Schreibstil und das Flair.

__________________
Der Optimist erklärt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben. Der Pessimist fürchtet, dass dies wahr ist. (J.B. Cabell)

                                    Wicket ist offline Email an Wicket senden Beiträge von Wicket suchen Nehmen Sie Wicket in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
157185
Wynn Wynn ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 07.03.2017
Beiträge: 1641

21.10.2023 10:15
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Großartiger Auftakt einer außergewöhnlichen Serie (die übrigens - bis auf die angesprochenen Ausreißer bis zum Ende hin einzigartig und qualitativ ungewöhnlich hoch bleibt).

Jürgen hat das hier sehr geschickt gemacht. Er deutet einige Dinge an, lässt den Leser aber erst mal zappeln. Wir erleben hier das Schaustück einer Origin-Story, die dadurch selbstverständlich noch nicht ihre ganze Bandbreite entfaltet. Das ganze Konzept war von Anfang an zyklisch. Wer Larry Brent kennt, genießt hier sofort auch Dan Shockers Handschrift, die wirklich völlig unvergleichlich ist, gerade was die Faszination für den asiatischen Raum und verrückte Wissenschaftler betrifft. Außerdem streut Grasmück immer wieder interessante Fun-Facts ein, wie zB. Pater Pio, wenn es darum geht, was es mit dem Ätherleib auf sich hat, der Kult der Assassinen, wenn es um das "künstliche" Paradies des Monstermachers geht, mit dem er seine loyalen Mitarbeiter belohnt usw. Das kennt man aus den Brent-Romanen auch.

Auch dass der Rennwagen, mit dem Hellmark verunglückt ein March ist, ist der Zeit geschuldet. Dieses legendäre Rennauto wurde seit 1969 gebaut und dürfte gerade zur Entstehungszeit des Romans eine große Bekanntheit gehabt haben.

Wenn ich hier nur ein "sehr gut" zücke, dann liegt das daran, dass Dr. Konaki sich am Ende doch eher durch einen eigenen Fehler vernichtet, während Björn eigentlich kaum etwas tun kann. Allerdings ist auch die "Pointe" am Ende geglückt, die ja auf den Anfang rekurriert, wo Konaki unbedingt wissen will, WIE er eines Tages sterben wird.

SO schreibt man Heftromane.

                                    Wynn ist offline Email an Wynn senden Beiträge von Wynn suchen Nehmen Sie Wynn in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
163153
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2020